Feuchtigkeits-Bestseller

Wir können es nicht oft genug sagen, aber jeden Tag ausreichend Wasser zu trinken ist ein wesentlicher Schlüssel zu unserem Wohlbefinden.

Ausreichend Wasser ermöglicht eine optimale Ausscheidung von Giftstoffen und füllt die stark beanspruchten Speicher unseres Körpers auf, der ja überwiegend aus Wasser besteht.

Aber reichen ein paar große Gläser Wasser wirklich aus, um unsere Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen? Entgegen der landläufigen Meinung, nicht wirklich.

Das Wasser, das wir aufnehmen, geht nicht direkt in unser Hautgewebe, sondern fließt zu den Organen, die es am dringendsten benötigen, auch wenn dieser Prozess natürlich im Gegenzug das Aussehen unserer Haut verbessert.

Wie können Sie also sicherstellen, dass Ihre Haut gut hydriert ist und gleichzeitig den transepidermalen Wasserverlust langfristig verhindern? So wichtig es ist, die Schwächung der Hydrolipidbarriere durch ungeeignete Produkte und eine missbräuchliche exfolierende oder abrasive Hautpflege um jeden Preis zu vermeiden und die schädlichen Umweltfaktoren (Sonne, Umweltverschmutzung, Rauch usw.) so weit wie möglich zu minimieren, so wichtig ist es auch, sich für die richtige Hautpflege zu entscheiden.

Das narrensichere Rezept für pfirsichfarbene Haut? Rehydrierende Hyaluronsäure, feuchtigkeitsspendende Nebel, beruhigende Emulsionen mit Feuchthaltemitteln und leichte Öle, die den ganzen Zauber für lange Zeit einschließen.

Folgen Sie der Anleitung!